17.08.2017
Banner Boke 1

Toni Engelmeier regiert die Boker Schützen

Nach zähem Kampf fällt der Vogel mit dem 135. Schuss

Bei teilweise wolkenverhangenem Himmel und angenehmer Temperatur eröffnete Ehrenpräses Pfarrer i. R. Martin Göke mit dem Ehrenschuss das Vogelschießen der Schützenbruderschaft auf dem Platz hinter dem Boker Bürgerhaus.
Weitere Ehrenschüsse wurden von dem noch amtierenden König Bernhard Kramer, von Ehrenoberst Johannes Hellinge, sowie von Ehrenoberst Wolfgang Peters von der Kameradschaft ehemaliger Soldaten auf den hölzernen Adler abgegeben..

 Königsschuss
Der glückliche Schützenkönig Toni Engelmeier nimmt nach dem Königsschuss auf den Schultern der Schützenbrüder erste Gratulationen entgegen.

Nach den Ehrenschüssen von Werner Berkemeier, dem Oberst der Kameradschaft, und Heinz Hennemeier, dem Oberst der Schützenbruderschaft, waren die Schüsse auf den Holzadler für die übrigen Teilnehmer freigegeben.

Die Schießleitung beim Vogelschießen hatten Hermann Lübbers und Heinz Dieter Protte.
Den Holzadler für das Vogelschießen fertigte in bewährter Art und Weise Matthias Ottensmeier.

Der Adler widersetzte sich am Anfang des Vogelschießens den zahlreichen Angriffen der Königsaspiranten. Erst nach mehreren Schüssen gelang es den Schützen dem Adler die Insignien der Macht zu entreißen.

Mit dem 58. Schuss entriss Stefan Kößmeier das Zepter aus den Klauen des Adlers. Etwas später übergab der Adler mit einem gezielten 61. Schuss den Apfel an Laurin Tweesmann.
In dem weiteren Verlauf verlor der Adler erst seine rechte und dann seine linke Schwinge. Es verblieb nur noch ein Torso im Kugelfang übrig.
Mit dem 75. Schuss holte Heinz Jürgen Rüenbrink das Fass des Vogels herunter.
Es bedurfte nun weiterer Schüsse bevor sich Ferdinand Remmert mit dem 105. Schuss die Krone des Holzadlers sichern konnte.

Insignienprinzen
Die Insignien-Prinzen (v. li. n. re.): Heinz Jürgen Rüenbrink (Fass), Stefan Kößmeier (Zepter), Ferdinand Remmert (Krone), Laurin Tweesmann (Apfel)

Nun ging es ohne Pause weiter und die Königsaspiranten setzten dem Vogel durch weitere Schüsse schwer zu.

Königspaar
Das sympatische Königspaar Toni Engelmeier und Regina Zimmer.

Anschließend nahm Königsaspirant Toni Engelmeier den Kampf mit dem Rest des Vogels auf und feuerte zahlreiche Schüsse ab.
Nach einem zähen Ringen nahte schließlich um 19.16 Uhr das Ende des hölzernen Adlers. Mit einem gut gezielten Schuss holte Toni Engelmeier mit dem 135. Schuss den letzten Rest des Vogels von der Stange und errang damit die Königswürde.
Die Boker Schützen beglückwünschten nach dem Königsschuss ihren neuen König und trugen ihn auf ihren Schultern durch die jubelnde Zuschauermenge.
Die beiden Boker Musikkapellen “Harmonie Boke” und Tambour Corps Boke ehrten den neuen König mit einem Ständchen.

Schützenkönig Toni Engelmeier engagiert sich seit Jahren beim Lippeburgtheater Boke, hier steht er als Schauspieler auf der Bühne. In der bevorstehenden Regentschaftsperiode wird ihm Regina Zimmer als Schützenkönigin zur Seite stehen.
Auch Regina Zimmer ist beim Lippeburgtheater Boke engagiert. Bei den Aufführungen der Theaterstücke führt sie Regie.

Im Jahr 2015 waren Toni Engelmeier und Regina Zimmer Mitglied im Hofstaat von König Reinhold Voßebürger.
Hier konnten die beiden erste Erfahrungen sammeln, welche für die kommende Regentschaft hilfreich sein können.

Proklamation
Proklamation (v. li. n. re.) Kronprinz Ferdinand Remmert, Königsoffizier Lothar Tweesmann, Königspaar Regina Zimmer und Toni Engelmeier, Königsoffizier Christian Remmert

An das Vogelschießen schloss sich die Proklamation der Prinzen und des Königs an.
Hierbei übergab der vorherige Schützenkönig Bernard Kramer die Schützenkette an den neuen König Toni Engelmeier und das Königinnendiadem wechselte von Heike Kramer an die neue Königin Regina Zimmer.

Den Abschlus des Vogelschießens bildete die Feier im festlich geschmückten Boker Bürgerhaus.

Königspaar und Hofstaat 2017
Königspaar und Hofstaat 2017                           Foto: St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke e. V.

Mit dem neuen Königspaar und seinem Hofstaat freuen sich die Boker auf ein Schützenfest vom 12. bis 14. August 2017.

Weitere Informationen über die St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke finden Sie unter: http://www.schuetzen.boke.de.


30.07.2017   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.