23.10.2017
Banner Boke 1

Schießwettbewerb zugunsten Kinderhospital Osnabrück

Zielsichere Schützen beim 33. Bernhard Ottensmeier Pokal Schießen

Zum 33. Mal  veranstaltete die Schießgruppe der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke
das Bernhard Ottensmeier Pokalschießen.
Dieses fand auf der Schießsportanlage im Pfarrheim am Quérénaingweg / Landolinusplatz statt.

Der leitende Schießleiter Dieter Protte freute sich über die große Beteiligung bei den Wettkämpfen und dankte insbesondere den Helferinnen und Helfern, ohne die dieses traditionelle Sportschießen nicht stattfinden könnte.
Es wurde in zwei Disziplinen, Luftgewehr Schützenklasse und Luftgewehr aufgelegt, geschossen.
In diesem Jahr konnten folgende Mannschaften und Einzelschützen die Pokale mit nach Hause nehmen:

Mannschaftssieger aufgelegt:
     1. St. Heinrich Sudhagen mit 867 Ringen,
     2. St. Josef Feldrom mit 865 Ringen,
     3. St. Landolinus Boke mit 859 Ringen.

Einzelsieger aufgelegt:
     1. Georg Hils, St. Heinrich Sudhagen mit 295 Ringen
     2. Hubert Sandtüns, St. Heinrich Sudhagen mit 294 Ringen
     3. Roman Krause, Heimatliebe Elsen Bahnhof mit 294 Ringen

Mannschaftssieger freistehend:
     1. St. Heinrich Sudhagen mit 403 Ringen
     2. St. Josef Feldrom mit 398 Ringen
     3. St. Joseph Westenholz mit 380 Ringen

Einzelsieger freistehend:
     1. Florian Wiesing, St. Josef Ostenland mit 136 Ringen
     2. Daniel Reker, St. Josef Feldrom mit 135 Ringen
     3. Andreas Faulstich, St. Josef Feldrom mit 135 Ringen

Spendenübergabe
Der Spendenerlös des Schießwettbewerbs wird an die Vertreter des Kinderhospitals Osnabrück übergeben.
(vorn v. li. n. re.) Ralph Düchting (RWK Leitung Diözesanverband Paderborn Nord); Prof. Dr. Norbert Albers (Ärztlicher Leiter Kinderhospital); Matthias Ottensmeier (Stellv. Schießmeiser St. Landolinus Schützenbruderschft)
(hinten v. li. n. re.) Burkhard Sandheinrich (RWK Schriftführer Diözesanverband Paderborn Nord); Dieter Protte (Schießmeister St. Landolinus Schützenbruderschaft); Michael Winkler (Geschäftsführer Kinderhospital)

 Wie in den vergangenen Jahren wurde der Erlös dieses Wettbewerbes wieder in voller Höhe dem Kinderhospital in Osnabrück gespendet.
Zur Übergabe der Spende fuhr eine Delegation der Schießgruppe der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke zum Kinderhospitalnach nach Osnabrück und überreicht die stolze Summe von 3.006,40 Euro an die Hospitalleitung.
Dieser Betrag soll zur Anschaffung einer Spielgiraffe im Eingangsbereich eingesetzt werden.

Die Schießgruppe der St. Landolinus Schützenbruderschaft bedankt sich nochmals recht herzlich bei allen Teilnehmern und Spendern, die es ermöglichten diesen Betrag zu überreichen.


26.01.2013   Text und Foto: Heinz Dieter Protte

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.