16.08.2017
Banner Boke 1

Dorfzeitung und Neujahrsempfang

Boker Vereine werben für sich und ihre Gemeinde

Die Bürgerinnen und Bürger der Lippegemeinde Boke konnten sich in den vergangenen Wochen auf unterschiedliche Weise über ihr Dorf und die Vereine des Ortes informieren.

Zum Jahresende brachten die annähernd 30 Vereine der 2.600 Einwohner zählenden Gemeinde unter der Regie des Heimatvereins die erste Dorfzeitung ‚Boke.Mein Dorf’ heraus.

Interessierte Bürger informierten sich auf dem Neujahresempfang in Boke
Interessierte Bürger informierten sich auf dem Neujahresempfang in Boke bei den Vertretern der Vereine über deren Angebote. Im Bild die Präsentation des Sportvereins SuS BOKE, der seine unterschiedlichen Sportarten darstellte und Informationsmaterial herausgab.

Auf ca. 60 Seiten präsentiert sich in diesem farbigen und kurzweiligen Heft ein Großteil der Boker Vereine. Daneben werden die Besonderheiten des Delbrücker Ortsteils vorgestellt.

Anfang des neuen Jahres waren alle Bewohner der Gemeinde zu einem Neujahrsempfang in das Bürgerhaus Boke eingeladen.
Der stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins Klaus Troja konnte hierzu über 100 Besucher begrüßen. Mittels einer Bilder-Präsentation stellte er den Anwesenden die Gemeinde Boke mit ihren verschiedenen Facetten vor.

Auf großformatigen Schautafeln präsentierten die Vereinsvertreter die Inhalte und Ziele ihrer Gemeinschaft, über die sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen informierten.
Die Ansprechpartner der Vereine standen den Besuchern Rede und Antwort und freuten sich über das rege Interesse vor allem auch der neuen Bürger der Lippegemeinde.
Der gute und breite Austausch zwischen Besuchern und Vereinen ergab vielfältige gegenseitige Anregungen. Nebenbei konnten die Vereine an diesem Tag eine Reihe von neuen Mitgliedern gewinnen.

Delbrücks Bürgermeister Werner Peitz, der sich von der abwechslungsreichen Vorstellung überzeugte, lobte das hohe Engagement der Boker, die durch Dorfzeitung und Neujahrsempfang gerade für Neubürger und Interessierte einen engagierten Beitrag zum aktiven Dorfleben leisten.

Wer nicht die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch während des Neujahrsempfangs hatte, kann sich im Internet auf den Seiten von www.boke.de informieren.
Hier findet der Besucher eine Vielzahl von Informationen zum Ort Boke und Links zu den Boker Vereinen.


25.01.2014   Text und Foto: Frank Remmert

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.