23.10.2017
Banner Boke 1

Laurin Tweesmann ist Jungschützenkönig

Mit dem 39. Schuss fällt der Vogel mit dem Zepter und dem Fass

Das Vogelschießen der Jungschützen der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke war in diesem Jahr von einem aufziehenden Sturm geprägt, welcher in Böen über den Platz hinter dem Boker Bürgerhaus hinweg fegte.
Während des Jungschützenvogelschießens blieb es trocken, so dass die Jungschützen ohne Unterbrechung ihren Jungschützenkönig ermitteln konnten.

Jungschützenkönig Laurin Tweesmann nach dem erfolgreichen Schuss
Jungschützenkönig Laurin Tweesmann (mi.) nach dem erfolgreichen Schuss auf den Schultern der Jungschützenbrüder.

Nach der Begrüssung der Schützen und Jungschschützen übergab Oberst Heinz Hennemeier das Wort an den stellv. Jungschützenmeister Marius Nitsche, welcher durch den weiteren Verlauf des Jungschützenvogelschießens führte.

Der noch amtierende Jungschützenkönig Marcel Schmidt eröffnete mit dem ersten Ehrenschuss das Jungschützenvogelschießen.
Auch Präses Pastor Martin Göke gab einen Ehrenschuss auf den Vogel ab.
Anschließend waren die Schüsse auf den Holzadler für die Jungschützen freigegeben.

Die Insignien des Holzadlers sicherte sich Fabian Zufacher (Apfel; 8. Schuss und Krone; 32. Schuss).

Durch die Schüsse der Aspiranten verlor der einst stolze Adler erst beide Flügel.
Im weiteren Schießverlauf wurde der Torso gespalten und es verblieb nur der linke Teil des Rumpfes mit den restlichen Insignien im Kugelfang.

Mit dem 39. Schuss holte Laurin Tweesmann um 16.44 Uhr den letzten Rest des Vogels von der Stange. Gleichzeitig mit dem Rest des Vogels fielen auch das Zepter und das Fass zu Boden.
 Laurin Tweesmann errang damit die Jungschützenkönigswürde der St. Landolinus Schützenbruderschaft.

Die treffsicheren Jungschützen
Der stellv. Jungschützenmeister Marius Nitsche (li.) und Jungschützenmeister Matthias Leutnant (re.) mit den treffsicheren Jungschützen: (ab 2. v. li.) Apfel- und Kron-Prinz Fabian Zufacher, Zepter-, sowie Fass-Prinz und Jungschützenkönig Laurin Tweesmann

An das Jungschützenvogelschießen schloss sich die Proklamation des Jungschützenkönigs an.

Proklamation
Präses Pastor Martin Göke (2. v. li.) übergibt bei der Proklamation die Jungschützenkönigskette von Vorjahres-Jungschützenkönig Marcel Schmidt (li.) an den neuen Jungschützenkönig Laurin Tweesmann(mi.). Aufmerksame Beobachter der Zeremonie sind Apfel- und Kronprinz Fabian Zufacher (2. v. re.) und stellv. Jungschützenmeister Marius Nitsche (re.).

Präses Pastor Martin Göke übernahm die Jungschützenkönigskette vom Vorjahres-Jungschützenkönig Marcel Schmidt und legte sie dem neuen Jungschützenkönig Laurin Tweesmann um. Es folgten die Ehrungen der Insignien-Jungschützenprinzen und des Jungschützenkönigs durch das Präsentieren der Fahne. Durch ein Scheibenschießen auf dem Schießstand im Pfarrheim hatte die Schießsportabteilung der St. Landolinus Schützenbruderschaft bereits in der Woche zuvor den Schülerprinz ermittelt. Die Proklamation des Schülerprinzen findet beim Schützenfest vom 8.-10. August 2015 statt.

Weitere Informationen über die St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke finden Sie unter:  http://www.schuetzen.boke.de.


27.07.2015   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.