29.06.2017
Banner Boke 1

Boke feiert mit dem Kaiser

Bernhard Kramer ist König der Boker Schützen - Vogel fällt mit dem 148. Schuss

Mit einem Ehrenschuss eröffnete Präses Pastor Martin Göke um ca. 17.55 Uhr das Vogelschießen der Schützenbruderschaft auf dem Platz hinter dem Boker Bürgerhaus.
Weitere Ehrenschüsse folgten von dem noch amtierenden König Reinhold Voßebürger, von Ehrenoberstleutnant Günter Jürgensmeier, sowie von Ehrenoberst Wolfgang Peters von der Kameradschaft ehemaliger Soldaten.

Der glückliche Schützenkönig Bernhard Kramer nach dem Königsschuss
Der glückliche Schützenkönig Bernhard Kramer (mi.) nach dem Königsschuss auf den Schultern der Schützenbrüder.

Nach den Ehrenschüssen von Werner Berkemeier, dem Oberst der Kameradschaft, und Heinz Hennemeier, dem Oberst der Schützenbruderschaft, waren die Schüsse auf den Holzadler für die übrigen Teilnehmer freigegeben.

Die Schießleitung beim Vogelschießen hatten Dieter Pottmeier und Heinz Dieter Protte.
Den Holzadler für das Vogelschießen fertigte in bewährter Art Matthias Ottensmeier.

Bereits nach einigen Schüssen musste der stolze Adler die erste Insignie seiner Macht loslassen.
Mit dem 13. Schuss entriss Dirk Bertelsmeier das Zepter aus den Klauen des Adlers.
Mit einem gezielten 41. Schuss übergab der Adler den Apfel an Andreas Remmert.
In dem weiteren Verlauf büßte der Vogel seine linke Schwinge ein.
Der noch amtierende König Reinhold Voßebürger sicherte sich mit dem 63. Schuss die Krone des Holzadlers.
Einige Zeit später holte Volker Klute mit dem 68. Schuss das Fass des Vogels herunter.
Durch weitere Schüsse der Schützen wurde der Vogel weiter gerupft und es verblieb nur noch ein Torso des einst stolzen Adlers im Kugelfang.

Die Insignien-Prinzen
Die Insignien-Prinzen (v. li. n. re.): Dirk Bertelsmeier (Zepter), Reinhold Voßebürger (Krone), Volker Klute (Fass), Andreas Remmert (Apfel)

Anschließend wurden noch weitere Schüsse auf den Vogel abgegeben, welche erst zum Verlust der Schwanzfedern des Adlers führten und später einen stark gerupften Torso im Kugelfang übrig ließen.
Danach trat erst einmal eine lange Schießpause ein.

Das strahlende Königspaar Heike und Bernhard Kramer
Das strahlende Königspaar Heike und Bernhard Kramer.

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit traten noch einmal zwei Königsaspiranten unter die Vogelstange welche nacheinander erneut den Kampf mit dem Vogel aufnahmen.
Nach zahlreichen Schüssen verblieb nur noch ein Schütze übrig, welcher verbissen den Kampf fortsetzte.

Mit dem 148. Schuss war endlich das Ende des hölzernen Adlers gekommen; mit einem einem gut gezielten Schuss holte Bernhard Kramer um 21.30 Uhr den letzten Rest des Vogels von der Stange.
Bernard Kramer Kramer errang damit die Königswürde der Schützenbruderschaft.
Doch damit nicht genug, da er bereits im Jahr 1993 König der Schützenbruderschaft war, darf er sich nun Kaiser nennen.
Er ist damit der erste Kaiser in der Geschichte der St. Landolinus Schützenbruderschaft.
Die Boker Schützen beglückwünschten nach dem Königsschuss ihren neuen König und trugen ihn auf ihren Schultern durch die jubelnde Zuschauermenge.
Die beiden Boker Musikkapellen “Harmonie Boke” und Tambour Corps Boke ehrten den neuen König mit einem Ständchen.

Schützenkönig Bernard Kramer ist von Beruf selbstständiger Kfz-Meister.
Seit Jahren engagiert sich Bernard Kramer im Vorstand der Kameradschaft ehemaliger Soldaten; dort ist er stellvertretender Oberst.
Auch der Boker Schützenbruderschaft ist er verbunden. So war er bereits 1993 König der Schützenbruderschaft.
In diesem Jahr setzt er mit der erneuten Königswürde einen weiteren Höhepunkt in seiner Schützenkarriere.
In der bevorstehenden Regentschaftsperiode wird König Bernhard Kramer seine Frau Heike als Schützenkönigin zur Seite stehen.
Heike und Bernhard Kramer freuen sich mit Sohn André und den Töchtern Katrin und Michaela auf die Regentschaft.

Ehrentanz des neuen amtierenden Königspaars
Ehrentanz des neuen amtierenden Königspaars Heike und Bernhard Kramer im festlich geschmückten Boker Bürgerhaus.

An das Vogelschießen schloss sich die Proklamation der Prinzen und des Königs an.
Auf Grund der fortgeschrittenen Stunde fand die Proklamation diesmal unter Scheinwerferlicht auf dem Platz hinter dem Bürgerhaus statt.
Hierbei übergab der vorherige Schützenkönig Reinhold Voßebürger die Schützenkette an den neuen König Bernhard Kramer und das Königinnendiadem wechselte von Agnes Voßebürger an die neue Königin Heike Kramer.

Den Abschlus des Vogelschießens bildete die Feier im festlich geschmückten Boker Bürgerhaus.

Weitere Informationen über die St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke finden Sie unter: http://www.schuetzen.boke.de.
Hier finden Sie auch eine Fotogalerie mit Infos von dem Vogelschießen und dem Schützenfest.


Das amtierernde Königspaar Heike und Bernhard Kramer präsentiert sich mit dem Hofstaat

Das amtierende Königspaar Heike und Bernhard Kramer mit dem Hofstaat

(v. li. n. re.) Norbert und Ingrid Lichtenauer, Manfred und Anni Liebig, Franz-Josef und Maria Pottmeier, Thorsten und Anja Schlichting,
Königsoffizier Christian Remmert, Königspaar Bernhard und Heike Kramer, Königsoffizier Marcel Brockmann, Frank und Gisela Wolfhagen,
Lothar und Andrea Tweesmann, Hubert und Maria Pottmeier.
Vor dem Königspaar die Hofstaatkinder Sarah Schlichting (li.) und Moritz Wolfhagen (re.)
(Foto zum Vergrössern anklicken)


31.07.2016   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.