23.03.2017
Banner Boke 1

Steffen Hennemeier ist Jungschützenkönig

Mit dem 36. Schuss fällt der Rest des Vogels

Bei sonnigem Wetter und angenehmer Temperatur ermittelten die Jungschützen der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke in einem Vogelschießen ihren neuen Jungschützenkönig auf dem Platz hinter dem Boker Bürgerhaus.
Nach der Begrüssung der Schützen und Jungschschützen übergab Oberst Heinz Hennemeier das Wort an den stellv. Jungschützenmeister Laurin Tweesmann, welcher durch den weiteren Verlauf des Jungschützenvogelschießens führte.

Jungschützenkönig Steffen Hennemeier nach dem erfolgreichen Schuss
Jungschützenkönig Steffen Hennemeier (mi.) nach dem erfolgreichen Schuss auf den Schultern der Jungschützenbrüder.

Präses Pastor Martin Göke eröffnete mit dem ersten Ehrenschuss das Jungschützenvogelschießen und holte gleich den linken Flügel herunter.
Weitere Ehrenschüsse folgten von Oberst Heinz Hennemeier und dem noch amtierenden Jungschützenkönig Laurin Tweesmann.
Anschließend waren die Schüsse auf den Holzadler für die Jungschützen freigegeben.

Die Insignien des Holzadlers sicherten sich Steffen Hennemeier (Zepter; 4. Schuss und Apfel; 12. Schuss), Lukas Schröder (Fass, 8. Schuss) und Jannik Hagenhoff (Krone, 23. Schuss).

Im weiteren Schießverlauf verlor der stolze Adler auch den zweiten Flügel und es verblieb schließlich nur noch der Torso im Kugelfang.

Mit dem 36. Schuss holte Steffen Hennemeier um 17.05 Uhr den letzten Rest des Vogels von der Stange.
Steffen Hennemeier errang damit die Jungschützenkönigswürde der St. Landolinus Schützenbruderschaft.

Durch ein Scheibenschießen auf dem Schießstand im Pfarrheim hatte die Schießsportabteilung der St. Landolinus Schützenbruderschaft bereits in der Woche zuvor den Schülerprinz ermittelt.
Felix Hennemeier erzielte mit 29 von 30 Ringen die meisten Treffer auf die Scheibe und konnte sich damit erfolgreich gegenüber den Mitbewerbern durchsetzen.
Mit diesem Ergebnis ist Felix Hennemeier neuer Schülerprinz der Schützenbruderschaft.

Steffen und Felix Hennemeier ist das Schützenwesen schon in die Wiege gelegt worden, denn sie sind die Söhne von Oberst Heinz Hennemeier und seiner Frau Klaudia.
Vielleicht gelingt es ihnen in ihrer anstehenden Schützenlaufbahn ihren Eltern zu folgen und in den kommenden Jahren die Königswürde zu erringen, so wie Klaudia und Heinz Hennemeier im Jahr 2006.
In ihrer Freizeit musizieren Steffen und Felix Hennemeier im Boker Musikverein.

Die treffsicheren Jungschützen
Der stellv. Jungschützenmeister Laurin Tweesmann (hinten mi.) mit den treffsicheren Jungschützen: (vorne v. li. n. re.) Fass-Prinz Lukas Schröder, Zepter-, Apfelprinz und Jungschützenkönig Steffen Hennemeier, Schülerprinz Felix Hennemeier, Kronprinz Jannik Hagenhoff

An das Jungschützenvogelschießen schloss sich die Proklamation des Jungschützenkönigs und des Schülerprinzen an.

Proklamation Schülerprinz
Präses Pastor Martin Göke (re.) übergibt bei der Proklamation die Schülerprinzenkette von Vorjahres-Schülerprinz Leon Schulte (li.) an den neuen Schülerprinz Felix Hennemeier (mi.).

Bei der Proklamation übernahm Präses Pastor Martin Göke die Jungschützenkönigskette vom Vorjahres-Jungschützenkönig Laurin Tweesmann und legte sie dem neuen Jungschützenkönig Steffen Hennemeier um.

Auch Vorjahresschülerprinz Leon Schulte musste seine Schülerprinzenkette abgeben.
Präses Pastor Martin Göke nahm sie entgegen und legte sie dem neuen Schülerprinz Felix Hennemeier um.

Anschließend folgten die Ehrungen der Insignien-Jungschützenprinzen, des Jungschützenkönigs und des Schülerprinzen durch das Präsentieren der Fahne.

Weitere Informationen über die St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke finden Sie unter:  http://www.schuetzen.boke.de.


31.07.2016   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.