22.10.2019
Banner Boke 1

Heinz Kroos regiert die Boker Schützen

Mit dem 98. Schuss fällt der Vogel - Lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung

Das Vogelschießen begann mit einem Gottesdienst in der St. Landolinus Pfarrkirche, welcher von Ehrenpräses Pfarrer i. R. Martin Göke zelebriert wurde. Nach einem Ausmarsch zum noch amtierenden König Johannes Schulte begann das Vogelschießen der Schützenbruderschaft auf dem Platz hinter dem Boker Bürgerhaus. Auf Grund der sommerlichen Hitze mit einer Temperatur von über 30 °C waren die schattigen Plätze unter den Sonnenschirmen diesmal sehr begehrt.

Königspaar Heinz und Iris Kroos

Das strahlende Königspaar Heinz und Iris Kroos.

Ehrenpräses Pfarrer i. R. Martin Göke eröffnete mit dem ersten Ehrenschuss das Vogelschießen. Es folgten weitere Ehrenschüsse auf den Holzadler von Ehrenoberst Johannes Hellinge, von Werner Berkemeier, dem Oberst der Kameradschaft und von Wolfgang Peters, dem Ehrenoberst der Kameradschaft.
Nach den Ehrenschüssen von Heinz Hennemeier, dem Oberst der Schützenbruderschaft und dem noch amtierenden König Johannes Schulte waren die Schüsse auf den Holzadler für die übrigen Teilnehmer freigegeben.

Die Schießleitung bei dem Vogelschießen hatten Hermann Lübbers, Heinz-Dieter Pottmeier und Matthias Ottensmeier von der Schießsportabteilung der Schützenbruderschaft.

Den Holzadler für das Vogelschießen fertigte in bewährter Art und Weise Matthias Ottensmeier.

Mit dem Beginn des Vogelschießens war die Reihe der Bewerber lang. Der Adler widersetzte sich den zahlreichen Angriffen der Schützen jedoch nur kurz.
Bereits mit dem 14. Schuss gelang es Daniel Kößmeier dem Adler die erste Insignie, den Apfel, aus den Klauen zu entreißen.
Auch der darauf folgende Schuss war ein Volltreffer. Tim Strunz holte mit dem 15. Schuss das Zepter aus den Fängen des Adlers.
Erst mit dem 65. Schuss, abgefeuert von Frank Pottmeier, fiel das Fass des Vogels herunter. Im weiteren Verlauf verlor der stolze Adler beide Schwingen und es blieb nur ein Torso im Kugelfang übrig.
Mit einem zielsicheren 87. Schuss sicherte sich Stefan Kößmeier die Krone des einst stolzen Adlers.
Nachdem der Adler alle Insignien verloren hatte blieb nur noch ein schmaler Holzscheit im Kugelfang übrig.
Es trat nun erst mal eine Schießpause ein.

Insignienprinzen

Die Insignien-Prinzen (v. li. n. re.): Tim Strunz (Zepter), Frank Pottmeier (Fass), Stefan Kößmeier (Krone), Daniel Kößmeier (Apfel)

Nach einer Zeit des Wartens nahm Königsaspirant Heinz Kroos den Kampf mit dem Rest des Vogels auf.
Nach zahlreichen Schüssen war jedoch um 20.25 Uhr das Ende des hölzernen Adlers gekommen.
Mit einem gut gezielten Schuss holte Heinz Kroos mit dem 98. Schuss den letzten Rest des Vogels von der Stange und errang damit die Königswürde.

Königsschuss

Der glückliche Schützenkönig Heinz Kroos (mi.) nach dem Königsschuss auf den Schultern der Schützenbrüder..

Die Boker Schützen beglückwünschten nach dem Königsschuss ihren neuen König und trugen ihn auf ihren Schultern durch die jubelnde Zuschauermenge.
Die beiden Boker Musikkapellen “Harmonie Boke” und Tambour Corps Boke ehrten den neuen König mit einem Ständchen.

Schützenkönig Heinz Kroos engagiert sich seit vielen Jahren in der St. Landolinus Schützenbruderschaft und ist dort eine tragende Säule. Auch in der Theatergruppe des Delbrücker Heimatvereins gehört er zu den Akteuren.
In der Schützenbruderschaft führt er seit 2004 die verantwortungsvolle Funktion des 1. Kassierers aus. Auch übernimmt er für die Schützenbruderschaft die computergestützte Gestaltung von Präsentationsmaterialien.
Für seine Verdienste wurde Heinz Kroos 2009 mit dem silbernen Verdienstkreuz und 2015 mit dem hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet. Für seine jetzige Aufgabe als König hat er sich in den vergangenen Jahren gut vorbereitet. So war er mehrmals Insignienprinz und konnte mit seiner Frau Iris Erfahrungen als Mitglied im Hofstaat von 1998 und 2006 sammeln. Mit dem jetzigen Königsschuss geht für Heinz Kross ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung.
In der kommenden Regentschaftsperiode wird Heinz Kroos zusammen mit seiner Frau Iris der Schützenbruderschaft als Königspaar vorstehen.
Beruflich leitet Heinz Kroos in Boke eine Firma für die Elektronik-Entwicklung und die Veredelung von Materialien; seine Frau Iris ist als Krankenschwester in einem Krankenhaus in Paderborn tätig.

An das Vogelschießen schloss sich die Proklamation der Prinzen und des Königs an. Hierbei übergab der vorherige Schützenkönig Johannes Schulte die Schützenkette an den neuen König Heinz Kroos und das Königinnendiadem wechselte von Lena Schröder an die neue Königin Iris Kroos.

Ehrentanz Königspaar

Ehrentanz des neuen amtierenden Königspaars Iris und Heinz Kroos im festlich geschmückten Boker Bürgerhaus.

Den Abschlus des Vogelschießens bildete die Feier im festlich geschmückten Boker Bürgerhaus.

Königspaar und Hofstaat 2019/2020

Das Königspaar Iris und Heinz Kroos präsentiert sich nach dem Vogelschießen mit dem Hofstaat.
(vorn v. li. n. re.): Manuela und Reimund Mielemeier, Adjutant Detlef Michalak, Königspaar Iris und Heinz Kroos, Adjutant Markus Schmitfranz, Margit und Volker Klute
(hinten v. li. n. re.): Martina und Alexander Ulbrich, Klaudia und Heinz Hennemeier, Elisabeth und Matthias Ottensmeier, Alma und Manfred Hennemeier

 

Königspaar und Hofstaat 2018/2019

Das Königspaar Iris und Heinz Kroos präsentiert sich zum Schützenfest mit dem Hofstaat.
(v. li. n. re.): Adjutant Detlef Michalak, Manuela und Reimund Mielemeier, Martina und Alexander Ulbrich, Elisabeth und Matthias Ottensmeier, Königspaar Iris und Heinz Kroos mit ihren Kindern Vincent, Henning und Berenike, Margit und Volker Klute, Heinz und Klaudia Hennemeier, Manfred und Alma Hennemeier, Adjutant Markus Schmitfranz

Weitere Informationen und Fotogalerien auf der Website der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke unter: http://www.schuetzen.boke.de.


14.08.2019   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok