17.11.2019
Banner Boke 1

1. Bürgerversammlung zum Kreisschützenfest 2020 in Boke

Vorstellung der Planungen – Begeisterte Unterstützung – Wir alle sind Dorf

Zu der 1. Bürgerversammlung zum Kreisschützenfest konnte Oberst Heinz Hennemeier von der St. Landolinus Schützenbruderschaft ca. 230 Teilnehmer im Boker Bürgerhaus begrüßen. Gekommen waren auch der Kreisschützenoberst Reinhard Matern und sein Stellvertreter Johannes Henneken vom Kreisschützenbunde Büren. Begleitet wurden sie von weiteren Vorstandmitgliedern. Auch eine Delegation aus Husen, dem Ausrichter des letztenKreisschützenfestes, nahm an der Versammlung teil. Besonderen Beifall gab es für das amtierende Kreiskönigspaar Heinz und Iris Kroos. Oberst Heinz Hennemeier bedankte sich in seiner Begrüßung für die bisherige Unterstützung und sagte, “Wir haben bisher viel erreicht und man stößt auf viele offene Ohren. Vielen Dank hierfür.“ Bevor der Stand der Planungen zum bevorstehenden Kreisschützenfest vorgestellt wurde gab es in einer Videopräsentation einen Rückblick auf den Königsschuß in Husen.

Bürgerversammlung Kreisschützenfest - Teilnehmer

Zahlreiche Teilnehmer nehmen an der Bürgerversammlung im Boker Bürgerhaus teil.

Heinz Kroos von der Boker St. Landolinus Schützenbruderschaft holte am 1. September 2019 in Husen mit dem 136. Schuß den letzten Rest des Holzadlers von der Stange. Im kommenden Jahr wird das 63. Kreisschützenfest des Altkreises Büren vom 4. bis 7. September 2020 unter der Regentschaft des neuen amtierenden Kreiskönigspaars Heinz und Iris Kroos in Boke stattfinden. Mit dem Königspaar Heinz und Iris Kroos holt die Boker St. Landolinus Schützenbruderschaft das Kreisschützenfest zum dritten Mal in das Lippedorf Boke. Vor 50 Jahren, im Jahr 1969, wurde erstmals das Kreisschützenfest in Boke gefeiert. Damals waren Heinz und Brigitta Klobe das Kreiskönigspaar. Im Jahr 1992 wurde das Kreisschützenfest in Boke mit dem Kreiskönigspaar Klaus-Dieter und Maria Neumüller gefeiert.

Bürgerversammlung Kreisschützenfest - Information von Oberst Heinz Hennemeier

Oberst Heinz Hennemeier (mi.) informiert über die Planungen des Kreisschützenfestes. Aufmerksame Zuhörer sind Oberstleutnant Tim Strunz (li.) und Kreiskönig Heinz Kroos (re.).

Oberst Heinz Hennemeier gab anschließend Informationen zu dem Stand der Vorbereitungen. Über 5 Arbeitsgruppen, welche sich in 26 Untergruppen gliedern, soll das Kreisschützenfest vorbereitet werden. Die Leiter der Gruppen wurden bereits in einer Vorstandssitzung der Schützenbruderschaft festgelegt. Die Hauptarbeitsgruppen bestehen aus: Steuerung, Veranstaltungen außerhalb dem Kreisschützenfest, Veranstaltungen auf dem Kreisschützenfest, Infrastruktur, Presse/Internet/Werbung.

Bereits nach dem Kreisschützenfest in Husen wurden die Ausrüstungsgegenstände und auch der Kugelfang von dort nach Boke geholt und eingelagert.

Ein herausragender Punkt bei der Bürgerversammlung war die Vorstellung des Festplatzes. Dieser umfasst eine Fläche von ca 7 ha und befindet sich am Dorfausgang in Richtung Mantinghausen zwischen Mantinghauser Straße, Römerweg und Waterkamp. An dieser Stelle stand bereits das Festzelt beim Kreisschützenfest im Jahr 1992. Das Gelände für den Festplatz wurde bereits mit Rasen eingesät. Weitere Arbeiten zur Herrichtung des Festplatzes können erst einige Wochen vor dem Beginn des Kreisschützenfestes in Angriff genommen werden.

Das Festzelt besteht diesmal aus 7 Zelten mit einer Gesamtfläche von 7250 qm (145 m x 50 m). An dem Kreisschützenfest werden auch die Schützenbruderschaften der Stadt Delbrück teilnehmen, deshalb wird ein Zelt mehr benötigt gegenüber dem vergangenen Kreisschützenfest. An das Festzelt schließt sich ein Küchenzelt mit 300 qm an.

Der Eingang des Festzeltes ist in Richtung Mantinghauser Straße ausgerichtet und ist über eine gepflasterte Allee, welche von den Fahnen der teilnehmenden Schützenbruderschaften gesäumt wird, zu erreichen. Die Fahnengalerie setzt sich westlich und östlich der Allee an der Grenze des Festgeländes zur Mantinghauser Straße fort.

Vor dem Festzelt befinden sich die Imbiss- und Getränkestände, auch ein Biergarten mit einer Fläche von ca. 600 qm lädt zum Verweilen ein. Die Fahrgastgeschäfte, wie Karussell und Autoscooter, befinden sich im westlichen Bereich des Festplatzes. Neben und hinter dem Festzelt werden die sanitären Anlagen aufgestellt.

Der Schießstand wird im östlichen Bereich des Festplatzes vor dem Festzelt aufgebaut. Bei der Position des Schießstands ist der Sonnenstand beim Ausschießen des neuen Kreiskönigs am Sonntagnachmittag berücksichtigt. Die Sonne darf den Schützen nicht blenden. Auf einer Videoleinwand kann das Königsschießen von den Zuschauern verfolgt werden.

Feuerwehr, Polizei und das Deutsche Rote Kreuz stehen auf dem westlichen Festgelände an der Mantinghauser Straße in Bereitschaft. Lichtmasten, verteilt auf dem Festplatz, sorgen für eine Ausleuchtung bei Dunkelheit.

Kreisschützenfest 2020 - Festplatz

Festplatz Kreisschützenfest 2020 in Boke

Die Parkplätze für die Gäste des Kreisschützenfestes bestehen aus insgesamt 4 Arealen. Drei dieser Parkflächen grenzen westlich, südlich und östlich an den Festplatz; die vierte Parkfläche befindet sich nördlich zum Festplatz an der Straße Untereichen. Durch diese Aufteilung kann die Boker Str. während des Kreisschützenfestes möglichst lange für den Verkehr offen gehalten werden. Es steht somit eine Parkfläche von mehr als 11 ha zur Verfügung und bietet Platz für 3800 Fahrzeuge. Für Gäste, welche mit dem Fahrrad zum Fest kommen, stehen Parkplätze westlich und östlich auf dem Festplatz im Bereich der Mantinghauser Straße zur Verfügung.

Kreisschützenfest 2020 - Festplatz/Parkplätze

Festplatz und Parkplätze zum Kreisschützenfest 2020 in Boke

Die Marschwege wurden vorgestellt.
Am Samstag geht es nach dem Antreten auf dem Festplatz zum Rasenplatz hinter dem Bürgerhaus, wo ein Feldgottesdienst gefeiert wird. Anschließend geht es über die Paradiesstraße in den Quérénaingweg an der Kirche vorbei zum Ehrenmal. Nach der Kranzniederlegung und dem Zapfenstreich geht es zurück zum Festzelt. Der hier zurückgelegte Marschweg beträgt ca. 2,4 km.

Kreisschützenfest 2020 - Marschweg am Samstag

Der Marschweg am Samstag zum Kreisschützenfest 2020 in Boke.

Der Festumzug am Sonntag hat eine Marschlänge von 2,9 km. Nach dem Empfang der Ehrengäste und Gastvereine am Sportplatz setzt sich der Festzug dort nach dem Antreten in Bewegung. An dem Festzug nehmen ca. 6500 Aktive mit 58 Königspaaren und ihrem Hofstaat teil. „Es wird somit wahrscheinlich die größte Modenschau in Ostwestfalen werden“, bemerkte hierzu Oberst Heinz Hennemeier.
Der Marschweg verläuft hierbei über die Paradiesstraße, in die Von-der-Recke-Straße und weiter über die Feldmarkstraße und Herderstraße auf die Boker Str. zum Kreisverkehr. Hier geht es dann weiter über die Mantinghauser Straße an der Ehrentribüne vorbei zum Festzelt. Durch diese Wahl des Marschwegs kann sich Boke den Gästen von der schönsten Seite präsentieren, denn auf dem Weg liegen die öffentlichen Gebäude und das Neubaugebiet. An verschiedenen Stellen des Marschwegs und an der Ehrentribüne geben Moderatoren Erläuterungen zum Kreisschützenfest und den teilnehmenden Gruppen. An 3 bis 4 Stellen des Marschwegs sind sanitäre Einrichtungen vorgesehen.

Kreisschützenfest 2020 - Festumzug am Sonntag

Der Marschweg des Festumzugs am Sonntag zum Kreisschützenfest 2020 in Boke.

Auch gab es Informationen zum Verhandlungstand mit dem Festwirt und der Brauerei. Zurzeit sind noch keine Verträge abgeschlossen denn diese müssen weiter ausgearbeitet werden.

Für das Kreisschützenfest ist auch ein Sicherheitskonzept in Bearbeitung.

Für die Discoparty am Freitagabend konnte der Party-Sänger Peter Wackel verpflichtet werden. Bekannt für seine Auftritte in Mallorca wird er mit seinen Partyschlagern die Stimmung im Festzeilt anheizen und für eine Mallorca-Partystimmung sorgen. Es wird mit ca. 3500 jugendlichen Teilnehmern gerechnet. Für die Hin- und Rückfahrt werden Busse eingesetzt und es findet ein Kartenvorverkauf statt. Zur Vermeidung von Vandalismus ist es geplant einen Ordnungsdienst im Dorf einzusetzen.

Bürgerversammlung Kreisschützenfest - Bürgermeister Werner Peitz

Bürgermeister Werner Peitz richtet das Wort an die Teilnehmer der Bürgerversammlung.

Werner Peitz, der Bürgermeister der Stadt Delbrück, nahm ebenfalls an der Versammlung teil. Man konnte erfahren, daß bereits ein Aufgabenkatalog an die Stadt Delbrück übergeben wurde und sich die Verwaltung schon mit der Umsetzung beschäftigt. Hier gilt es jedoch Kompromisse zu finden.

Anschließend stellten einige Arbeitsgruppen ihre Aufgaben vor und warben für eine Unterstützung.

Markus Brenken betreut den Heimatnachmittag am Samstag. Zu dem über 2 stündigen Programm werden ca. 1500 Teilnehmer erwartet. Für das abwechselungsreiche Programm werden noch Gruppen und Akteure aus dem Dorf gesucht. Auch für Kaffee und Kuchen wird um Unterstützung gebeten.

Ehrenpräses Pfarrer i. R. Martin Göke zeichnet sich für den Feldgottesdienst am Samstag und den Gottesdienst am Montag verantwortlich. Er warb bei den Teilnehmern der Versammlung um Unterstützung beim Auf- und Abbau des Zelebrationsplatzes. Für den Gottesdienst am Kreisschützenfestmontag muß das Festzelt mit 750 Stühlen bestückt werden.

Zu dem Themenbereich Dorf gab der Heimatvereinsvorsitzende Paul Bentler einige Informationen. Bevor er einige Planungen näher erläuterte rief er die Dorfgemeinschaft mit den Worten „Wir alle sind Dorf, wir machen es für unser Dorf und wir präsentieren unser Dorf.“ auf, an den Vorbereitungen aktiv mitzuwirken.
Geplant ist die Erneuerung der Dorfeingangstafeln; auch machte er den Vorschlag mit Blumen am Wegrand des Marschwegs für eine Farbenvielfalt zu sorgen. Für das Kreisschützenfest wird es keine spezielle Kreisschützenfahne geben, sondern es wird die traditionelle Boker Wappenfahne neu aufgelegt.

Zum Kreisschützenfest wird eine Festschrift mit interessanten Informationen über die Boker Schützenbruderschaft herausgegeben. Neben Grußworten und Werbung wird mit Bildern und Texten in die Geschichte der St. Landolinus Schützenbruderschaft bis zur Zeit des 2. Weltkriegs zurückgegangen.
Günter Jürgensmeier hat die Zusammenstellung dieser Festschrift übernommen. Für die Ausgabe werden noch alte Fotos gesucht. Günter Jürgensmeier bittet darum mal in den alten Fotoalben zu blättern; vielleicht finden sich dort noch alte Aufnahmen. Die Fotos können dann eingescannt werden und die Originale erhalten die Besitzer zurück. Das Drucklayout der Festzeitschrift gestaltet Nicole Ottensmeier.

Für das bevorstehende Kreisschützenfest wurden die Boker aufgerufen Vorschläge für einen Motto Spruch und ein Logo bei dem Stellvertretenden Oberst Tim Strunz einzureichen. Aus den 85 eingegangenen Vorschlägen hat der geschäftsführende Vorstand bereits einen Motto Spruch ausgewählt. Die Verkündung des Kreisschützen-Mottos erfolgt am 9. November 2019 beim Konzert der Harmonie Boke im Bürgerhaus.

Bürgerversammlung Kreisschützenfest - Unterstützung

Unterstützung für das Kreisschützenfest.
Teilnehmer der Bürgerversammlung tragen sich in die ausliegende Liste in eine Arbeitsgruppe ein.

Zum Ende der Bürgerversammlung bedankte sich Oberst Heinz Hennemeier für die bisherige Unterstützung aus dem Dorf, bei der Stadt Delbrück und den Boker Nachbarbruderschaften, welche bereits ihre Hilfe bei dem bevorstehenden Kreisschützenfest zugesagt haben. Er wies darauf hin, dass für dieses Großereignis jede helfende Hand benötigt wird und rief um Mitarbeit in den Arbeitsgruppen auf.

Das letzte Wort bei der Bürgerversammlung hatte natürlich der neue amtierende Kreiskönig Heinz Kroos. Er bedankte sich bei seiner Frau Iris, seinem Hofstaat und dem geschäftsführenden Vorstand, welche die Entscheidung für das Kreisschützenfest mitgetragen haben. Seinen Dank sprach er allen für die bisherige Unterstützung aus. Mit dem Ausspruch „Wir rocken die Zelte“ freut er sich auf das bevorstehende Kreisschützenfest.

Nach dem Ende der Bürgerversammlung drängelten sich viele Teilnehmer um eine ausgelegte Liste um hier mit einem Eintrag die Unterstützung für eine Arbeitsgruppe zuzusagen.

Eine nächste Bürgerversammlung ist für den 8. März 2020 geplant.

Die Bürgerversammlung dauerte ca. 1h15min.


Präsentation zur 1. Buergerversammlung des KSF 2020
Präsentation im pdf-Format durch Anklicken öffnen

Präsentation mit Informationen und Arbeitsgruppen

In dem nebenstehenden Dokument im pdf-Format finden Sie die Präsentation zur 1. Bürgerversammlung mit den Informationen zum Kreisschützenfest.
Weiterhin sind in dem Dokument alle Arbeitsgruppen und Untergruppen aufgeführt.

Haben Sie Interesse in einer der angebotenen Gruppen mitzuarbeiten, so kontaktieren Sie den Geschäftsführenden Vorstand der St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke e. V..
Die Kontaktdaten finden Sie auf der Website der St. Landolinus Schützenbruderschaft unter: www.schuetzen.boke.de/kontakt/kontakt.htm


Weitere Informationen zum Kreisschützenfest 2020 in Boke gibt es unter: https://www.ksf-2020.de/


08.11.2019   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer    Grafiken und Präsentation: Heinz Kroos

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok