18.01.2018
Banner Jumelage

Erste Kontakte mit Quérénaing

Bernhard Kößmeier erzählt

Die Partnerschaft zwischen den beiden Dörfern Boke und Quérénaing begann im September des Jahres 1988 mit einer Begegnung auf einem Kartoffelfeld am Ortseingang von Quérénaing.
Eine heimatgeschichtliche Reise zu den Wirkungsstätten des Boker Pfarrpatrons St. Landelinus, dessen Reliquien im Jahr 836 von Crespin nach Boke überführt wurden, führte damals Altbürgermeister Bernhard Kößmeier und seinen Freund Hermann Schäfermeyer in das nordfranzösische Dorf Quérénaing.
Hier trafen sie am Ortseingang auf einem Kartoffelacker mit Jean Mauviel und seinem Freund Albert Bouchez aus dem Nachbarort Sepmeries zusammen.
Hieraus entwickelte sich eine Freundschaft, welche zwei Jahre später zu der Unterzeichnung von Partnerschaftsurkunden zwischen den beiden Dörfern führte.

Ungefähr 16 Jahre nach diesem ersten Kontakt erinnert sich Bernhard Kößmeier an dieses Ereignis.
Hören Sie seine Erzählung (ca 6 min):

Bernhard Kößmeier erzählt

Bernhard Kößmeier

Bernhard Kößmeier erzählt
(Audio Start/Anhalten über Tastenklick
Vorlauf/Rücklauf über ziehen der Balkenanzeige)

Fotos von der ersten Begegnung 1988

Aufbruch in Boke zur Fahrt nach Frankreich.

Aufbruch zur Fahrt nach Frankreich

Die letzten Vorbereitungen für die Fahrt nach Frankreich werden getroffen.
Bernhard Kößmeiers Ehefrau Anni verabschiedet die Frankreichfahrer
.
Foto: Bernhard Kößmeier

Die Begegnung auf dem Kartoffelacker am Ortseingang von Quérénaing

Begegnung auf dem Kartoffelacker

Hermann Schäfermeyer (mi.) mit Jean Mauviel (li.) und Albert Bouchez (re.)
Fotos: Bernhard Kößmeier

Begegnung auf dem Kartoffelacker

Altbürgermeister Bernhard Kößmeier (mi.) mit Jean Mauviel (li.) und Albert Bouchez (re.)
Foto: Bernhard Kößmeier

 

Fotos von dem zweiten Besuch 1989

Am Karfreitag des Jahres 1989 fuhr eine kleine Delegation im Auftrag des Heimatvereins nach Quérénaing.
Zu der Delgation gehörten u. a. die Initiatoren der Partnerschaft Altbürgermeister Bernhard Kößmeier und Hermann Schäfermeyer, sowie der damalige Vorsitzende des Heimatvereins Boke, Heinrich Figgermeier.
Bei diesem Treffen vereinbarte man den Besuch der französischen Freunde zum Kameradschafts- und Heimatfest in Boke.

 

Aufbruch zur Fahrt nach Frankreich

Die Boker Delegation mit Altbürgermeister Bernhard Kößmeier (3.v.li), Hermann Schäfermeyer (2.v.re.) und Heinrich Figgemeier (re.) überreichte im Rathaus von Quérénaing einen Ehrenteller mit dem Boker Wappen an den neu gewählten Bürgermeister Michel François (2.v.li.) und Altbürgermeister Herrn Federbe (li).
Deutschlehrerin Frau Clay (3.v.re) vom Collége in Aulnoy unterstützte bei der Übersetzung.

 

Aufbruch zur Fahrt nach Frankreich

Zum Abschluß des Besuchs wartete am Abend in der Gastwirtschaft von “Marie” ein Abendessen auf die deutschen Gäste.
Hier begrüßt Bürgermeister Michel François die Teilnehmer des Abendessens.

 

Aufbruch zur Fahrt nach Frankreich

Bürgermeister Michel François (li.) stößt mit den Gästen aus Boke mit Champagner auf gute Freundschaft an.
Kapellmeister Bernard Gilles (mi.) hatte zum Abschluß des Abends in seinen Partykeller eingeladen.
Ein ereignisreicher Tag wurde hier beendet.

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Diese Website setzt Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen