18.01.2018
Banner Boke 1

Übertragung der Reliquien des hl. Landelinus nach Boke

Ein schriftlicher Bericht von der Überführung (Translation) der Reliquien aus dem Jahr 836 existiert nicht.
Erst ca. 300 Jahre später werden die Reliquien in einer Urkunde erwähnt. In dieser Urkunde aus dem Jahr 1101 wird die Gründung eines Benediktinerklosters in Boke über den Gebeinen des hl. Landelinus bekundet, welche der Paderborner Bischof Badurad nach Boke hat überführen lassen.

Schrein mit den Reliquien des St. Landelinus
Schrein mit den Reliquien des St. Landelinus.
Der Landelinusschrein wurde von dem Paderborner Bildhauer Mündelein angefertigt und bei dem Patronatsfest im Jahre 1896 durch den Paderborner Generalvikar Wiggers geweiht.
Der Schrein besteht aus Holz und ist vergoldet.
(Foto: Pfarrer i.R. Aloys Maas, 1920-2013)

Bei der Datierung der Überführung stützen sich die Historiker auf diese Urkunde und so wird angenommen, daß im Jahre 836, als eine Abordnung des Paderborner Bischofs Badurad die Reliquien des heiligen Liborius von Le Mans nach Paderborn holen ließ, ein Mitglied der Abordnung auch die Gebeine des Boker Pfarrpatrons St. Landelinus aus dem Kloster Crespin in der Diözese Cambrai mit nach Boke brachte.

Die Überführung der Reliquien des Heiligen aus dem Westfrankenreich in das christlich missionierte Sachsen des Frühmittelalters machten den Ort Boke zu einem Stützpunkt der christlichen Lehre im Lipperaum.

Das im Jahre 1101 gegründete Benediktinerkloster bestand nur einige Jahre.
Mit der Auflösung des Benediktinerklosters in Boke und der Verlagerung nach Flechtdorf (nordwestl. Korbach) wurde auch der überwiegende Teil der Reliquien mitgenommen.
In den weiteren Jahrhunderten gelangten diese Reliquien nach Osnabrück.
Heute gilt dieser Anteil als verschollen.

Von den ursprünglich nach Boke überführten Reliquien ist bis in unsere Zeit nur ein Teil erhalten geblieben. In dem Reliquienschrein aus dem Jahr 1896 wird ein Arm des St. Landelinus aufbewahrt.

Am Sonntag, der dem Landelinus-Tag am 15. Juni folgt, wird das Patronatsfest in Boke gefeiert.
Mit einer feierlichen Prozession, in welcher der Reliquienschrein mitgeführt wird, wird der Festtag des Heiligen begangen.

Der Reliquienschrein  bei der Landelinusprozession 2001
Reliquienschrein bei der Landelinusprozession 2001

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Diese Website setzt Cookies ein. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen