07.12.2019
Banner Boke 1

Bild im Rathaus von Quérénaing erinnert an Gedenken

Boker setzten mit der Teilnahme an der Gedenkfeier im Partnerdorf zum Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren ein Zeichen für die deutsch-französische Aussöhnung
Im vergangenen Jahr 2018 nahm eine kleine Delegation des Heimatvereins Boke und der Kameradschaft ehem. Soldaten Boke an der Gedenkfeier zum Ende des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren in dem Boker Partnerdorf Quérénaing teil.
Im Rathaus von Quérénaing erinnert nun ein Bild mit den chronologischen Daten an die Teilnahme der Boker Delegation an der Gedenkfeier. Mit ihrem Besuch setzten sie ein Zeichen für die Aussöhnung, denn es war das erste Mal, dass Deutsche am Ehrenmal in Quérénaing einen Kranz niederlegten. Engagierte Bürger des Dorfes machten Bürgermeister Didier Joveniaux dieses Bild zum Geschenk.

Bildübergabe zum Gedenken an den 11. November 2018

Zur Erinnerung an die Teilnahme der Boker Delegation an der Gedenkfeier am 11. November 2018 zum 100. Jahrestag des Endes des 1. Weltkriegs haben Hervé Laine (li.) vom Partnerschaftskomitee und Pierre Detournay (mi.) von der Kameradschaft ein Bild erstellt. Vor dem Ehrenmal in Quérénaing, dem Ort der Gedenkfeier, überreichen sie Bürgermeister Didier Joveniaux (re.) das Bild zum Geschenk.

Bei der Gedenkfeier am 11. November 2018 wurde der Opfer der Kriege gedacht und es wurden in Quérénaing mehrere Orte zum Gedenken aufgesucht.
Die Orte des Gedenkens waren der Friedhof mit englischen Kriegsgräbern, eine Gedächtniskapelle an der Hauptstraße des Dorfes, eine Gedenktafel und das Ehrenmahl auf dem Dorfplatz in der Nähe der Kirche. Die Gedächtniskapelle und die Gedenktafel erinnern an das grauvolle Geschehen am 25. August 1914. An diesem Tag wurden bei einem Gefecht zwischen deutschen Soldaten und französischen Grenzbeamten 20 Dorfbewohner erschossen; das Dorf wurde anschließend von den deutschen Soldaten angezündet.
An der Gedenkfeier nahmen der Bürgermeister mit dem Gemeinderat, die Fahnenabordnungen des Dorfes und zahlreiche Dorfbewohner teil.
Auch die Fahne der Kameradschaft ehem. Soldaten Boke reihte sich bei den Fahnenabordnungen ein.

Die Abschlussfeier zum Gedenken fand am Ehrenmal statt. Nach einer Gedenkminute für die Opfer von Krieg und Gewalt legten der Bürgermeister Didier Joveniaux und der Präsident der Kameradschaft Jacques Labbé Blumenbouqets vor dem Ehrenmal nieder.
Auch die Boker Delegation legte zum Gedenken einen Kranz mit Blumen und einer Schleife in den deutschen Nationalfarben nieder.

In Erinnerung an die Teilnahme der Boker Delegation an dieser Gedenkfeier erstellten Pierre Detournay von der Kameradschaft und Hervé Laine vom Partnerschaftskomitee in Quérénaing ein Bild mit den chronologischen Daten des Besuchs. Ein diagonales Band mit den deutschen Nationalfarben unterscheidet den zweisprachigen Text auf dem Bild. Das Bild enthält in deutscher und französischer Sprache folgenden Text:
Zum ersten Mal in der Geschichte des Dorfes Quérénaing ist ein Blumenkranz mit einem Band der National Farben Deutschlands am Denkmal des 1. Weltkriegs niedergelegt worden. Wir bedanken uns bei der Delegation aus Boke für das Zeichen der Versöhnung zwischen unseren beiden Ländern genau am 11. November 2018 zum hundertsten Geburtstag des Endes des 1. Weltkriegs.“

Pierre Detournay und Hervé Lainé machten das Bild am Ort des Gedenkens, dem Ehrenmal in Quérénaing, Bürgermeister Didier Joveniaux zum Geschenk.
Bürgermeister Didier Joveniaux bedankte sich bei Ihnen für das wundervolle Geschenk mit den Worten: „Zum ersten Mal in der Geschichte der Gemeinde Quérénaing ist zum 100. Jahrestag des Endes des großen Krieges von 1914/18 am Ehrenmal ein Blumenkranz mit einer Schleife in den Farben Deutschlands niedergelegt worden um die deutsch-französische Aussöhnung zu unterstreichen.“
Dieses Bild kann jetzt im Eingangsbereich des Rathauses von Quérénaing betrachtet werden.


02.06.2019   Text: Josef Schäfermeyer   Foto: Partnerdorf Quérénaing

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok