25.11.2020
Banner Lippedorf Boke

Boker feiern 30-jähriges Partnerschaftsjubiläum online

Corona hat Auswirkungen auf Partnerschaftsaktivitäten

Boke und Quérénaing (Nordfrankreich) konnten am 3. Juni 2020 den 30. Geburtstag ihrer Partnerschaft feiern. Vor 30 Jahren wurde die Partnerschaft am 3. Juni 1990, nach einer Phase des gegenseitigen Kennenlernens, zwischen den beiden Dörfern durch Urkunden besiegelt. Die Fäden bei der Partnerschaft zieht der Heimatverein Boke.
Die aktuellen Beschränkungen zur Eindämmung des Corona-Virus machen einen persönlichen Besuch zum Jubiläum unmöglich. Ein Gedankenaustausch ist zur Zeit nur über elektronische Kommunikationsmittel möglich und so traf man sich eben online.

Ein in Planung befindliches Partnerschaftstreffen zur Feier des Jubiläums in Quérénaing wurde bereits zu Beginn der Corona-Pandemie abgesagt.

Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde vor 30 Jahren in Quérénaing

Die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde vor 30 Jahren in Quérénaing durch Bokes ehemaligen Heimatvereinsvorsitzenden Reinhard Schulte (2. v. li.) und Quérénaings ehemaligen Bürgermeister Michel François (3. v. re.). Die ersten Kontakte zu Quérénaing knüpften Altbürgermeister Bernhard Kößmeier † (hi.) und Hermann Schäfermeyer † (li.) Jahre zuvor mit Monsieur Jean Mauviel (re.). Aufmerksamer Zuschauer der Zeremonie ist Hendrik Pahlsmeyer (2. v. re.).


Die Leiter der Partnerschaftsarbeitskreise mit Hervé Lainé aus Quérénaing und Josef Schäfermeyer aus Boke, sowie einige Partnerschaftsfreunde trafen sich am 3. Juni zu einer Videokonferenz im Internet um das 30-jährige Jubiläum gebührend zu feiern.
Das Online-Partnerschaftstreffen wurde mit der Europa-Hymne, welche ein Teilnehmer in seinem Wohnzimmer abspielte, eröffnet.
Bei der anschließenden virtuellen Jubiläumsfeier wurden Erinnerungen an die Anfänge der Jumelage vor 30 Jahren ausgetauscht. Damals brachte eine heimatgeschichtliche Reise Boker Bürger auf den Spuren des gemeinsamen Schutzpatrons St. Landelinus die beiden Dörfer zusammen. Zahlreiche Partnerschaftstreffen und gegenseitige Besuche führten in den vergangenen Jahren zu einem näheren Kennenlernen der beiden Nationen und Freundschaften entstanden.
Ein weiteres Gesprächsthema war natürlich die aktuelle Corona-Lage. In Quérénaing brachten Beschränkungen und eine strenge Ausgangssperre das öffentliche Leben zum Erliegen. Im Boker Partnerdorf waren bisher 2 Todesopfer zu beklagen und selbst Bürgermeister Didier Joveniaux kehrte vorübergehend in seinen früheren Beruf als Krankenpfleger zurück.
Bei dieser Videokonferenz wurde auch dem Wunsch Ausdruck verliehen, sich im kommenden Jahr bei einem Partnerschaftstreffen vor Ort wieder zu sehen.
Mit einem Glas Champagner und dem Trinkspruch “À ta santé“ wurde bei der virtuellen Jubiläumsfeier auf die Gesundheit der Teilnehmer und die Zukunft der Partnerschaft angestoßen.


Einen Bericht über den Urkundenaustausch zur Besiegelung der Partnerschaft vor 30 Jahren finden Sie unter:
Partnerschaftstreffen in Quérénaing 1990


10.06.2020   Text und Foto: Josef Schäfermeyer

Zurück

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok