29.11.2021
Banner Lippedorf Boke

St. Landolinus Schützenbruderschaft holt Jahreshauptversammlung nach

Jahresberichte - Informationen über Vorbereitungen zum bevorstehenden Kreisschützenfest

Die St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke holte die im Frühjahr ausgefallene Jahreshauptversammlung jetzt Anfang Herbst nach.
Die Mitgliederversammlung war geprägt von den Jahresberichten und einer Info über den Stand der Vorbereitungen zum bevorstehenden Kreisschützenfest. Corona-bedingt fielen viele Veranstaltungen aus. Auch das Schützenfest und das 63. Kreisschützenfest konnten nicht durchgeführt werden. Trotz der wenigen Veranstaltungen in dem Schützenjahr gab es doch Einiges zu berichten.

Oberst Heinz Hennemeier begrüßt die Mitglieder

Oberst Heinz Hennemeier (mi.) begrüßt die Mitglieder. Weitere Zuhörer sind König, Kreiskönig und Kassierer Heinz Kross (li.) und Geschäftsführer Matthias Leutnant (2. v. li.). Oberstleutnant Tim Strunz (re.) übernimmt bei der Versammlung die Protokollführung.

Zu der Jahreshauptversammlung der St. Landolinus Schützenbruderschaft, bei der für die Teilnahme die 3G-Regel galt, konnte Oberst Heinz Hennemeier zahlreiche Mitglieder im Bürgerhaus Boke begrüßen.

Ehrenpräses Geistl. Rat Pfarrer i. R. Martin Göke

Ehrenpräses Geistl. Rat Pfarrer i. R. Martin Göke spricht Worte der Besinnung.

Nach der Begrüßung sprach Ehrenpräses Geistl. Rat Pfarrer i. R. Martin Göke einige Worte zur Besinnung.
In seiner Ansprache drückte er seine Gedanken über den Synodalen Weg der katholischen Kirche aus. Diese Reformdebatte setzt sich mit dem Zölibat, der Sexualmoral, der Macht und der Gewaltenteilung in der Kirche, sowie den Dienst von Frauen in der Kirche auseinander.
Der Ehrenpräses gab den Ratschlag, mehr auf die Worte von Jesus zu hören und führte hierzu einige Passagen aus dem Neuen Testament an.

Nach dem Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder der Schützenbruderschaft berichtete der Geschäftsführer Matthias Leutnant von den Veranstaltungen und Ereignissen der Schützenbrüderschaft des vergangenen Schützenjahres. Wegen Corona konnten jedoch nicht alle Vanstaltungen durchgeführt werden oder nur mit Einschränkungen.

Geschäftsführer Matthias Leutnantt Boke

Geschäftsführer Matthias Leutnant berichtet.

Er berichtete über die Tagung des Gesamtvorstands in Bad Frankenhausen. Hierbei ging es um das Jubiläumsschützenfest, das Kreisschützenfest und die zukünftige Aufstellung des Vereins.
In dem Schützenjahr gab es eine 2. Bürgerversammlung zum Kreisschützenfest und die Aktion „Flagge zeigen“ zum Osterfest.
Der Schützenfesttermin wurde mit einem Feldgottesdienst an der Kirche und einer Kranzniederlegung am Ehrenmal begangen. Ein zuvor an die Mitglieder in der näheren Umgebung überreichtes Schützenfestpaket sorgte für eine Schützenfestatmosphäre zu Hause.
Zum Kreisschützenfesttermin besuchte der Kreishofstaat alle Mitgliedsvereine des Kreisschützenbundes Büren und die Schützenvereine der Stadt Delbrück mit dem Fahrrad. Von dieser Fahrradtour wurde ein Video präsentiert, welches auch auf der Internetseite https://www.ksf-2020.de angeschaut werden kann.

 

Stellv. Schießmeister Matthias Ottensmeier

Stellv. Schießmeister Matthias Ottensmeier berichtet.

Über die Aktivitäten und Schießwettbewerbe der Schießsportabteilung berichtete der Stellv. Schießmeister Matthias Ottensmeier.
Anfang des vergangenen Jahres konnte erfolgreich an der Bezirksmeisterschaft des Bezirksverbands Büren in Anreppen teilgenommen werden. Auch bei der Vereinsmeisterschaft auf dem Schießstand im Pfarrheim konnten sich die Schützen messen. Doch dann mussten die weiteren Schießaktivitäten und Wettbewerbe Corona-bedingt ausgesetzt werden.
Der Corona-Pandemie fiel auch das 41. Bernhard Ottensmeier Pokalschießen zum Opfer. Seit vielen Jahren unterstützt die Schießsportabteilung den Verein Kinderhospital Osnabrück e. V. finanziell mit dem Erlös dieses Pokalschießens. Trotz dem Ausfall dieses Schießwettbewerbs kam doch eine beträchtliche Spendensumme zustande; die Schießsportler hatten für Spenden in die eigene Tasche gegriffen. Am Ende des vergangenen Jahres konnte somit wieder eine stolze Summe an die Kinderklinik in Osnabrück überreicht werden.

Kassierer Heinz Kroos

Kassierer Heinz Kroos berichtet über die Kassenlage.

Über den Kassenstand des vergangenen Jahres berichtete Kassierer Heinz Kroos. In einer anschaulichen Präsentation erläuterte er die Kassenlage der Schützenbruderschaft.
Wegen der Corona-Pandemie mussten zahlreiche Veranstaltungen ausfallen. Hierdurch gab es weniger Einnahmen aber auch weniger Ausgaben.
Der Vereinsraum mit dem Schießstand im Pfarrheim konnte wegen Corona nicht genutzt werden. Deshalb erließ die Pfarrgemeinde einen Teil der Mieteinnahmen. Dieser Posten trug zu einer Entlastung der Kasse bei.
Für das bevorstehende Kreisschützenfest wurden Ausrüstungsgegenständen von Husen, dem vorhergehenden Ausrichter des Kreisschützenfestes, übernommen. Hierfür musste die Schützenbruderschaft in Vorleistung treten und die Kasse wurde mit Ausgaben belastet. Diese Ausrüstungsgegenstände werden aber nach dem Kreisschützenfest in Boke an den nächsten Ausrichter des Kreisschützenfestes mit einem Wertverlust von 10% weitergereicht.
Das Gesamtergebnis der Kasse wurde somit für das Jahr 2020 mit einem Verlust abgeschlossen.

Schützenbruder Klaus Troja berichtet über das Ergebnis der Kassenprüfung

Schützenbruder Klaus Troja berichtet über das Ergebnis der Kassenprüfung.

Die Schützenbrüder Oliver Klein und Klaus Troja wurden bei der letzten Jahreshauptversammlung zu Kassenprüfern gewählt. Klaus Troja berichtete den Mitgliedern von der Prüfung. Sie konnten eine ordnungsgemäße und übersichtlich geführte Kasse bestätigen.
Dem Vorstand und dem Kassierer wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig die Entlastung erteilt.
Im kommenden Jahr werden die Schützenbrüder Norbert Schröder und Heinz Jürgen Rüenbrink die Kasse prüfen.

Nach der Entlastung des Vorstands stand das wegen Corona zweimal verschobene 63. Kreisschützenfest in Boke auf der Tagesordnung.
Zuallererst sprach Oberst Heinz Hennemeier dem Boker Königspaar und Kreiskönigspaar Heinz und Iris Kroos einen ganz besonderen Dank für die Bereitschaft aus, ihre Regentschaft bis in das Jahr 2022 zu verlängern.

Oberst Heinz Hennemeier

Oberst Heinz Hennemeier informiert über die Vorbereitungen zum Kreisschützenfest.

Anschießend informierte er über den Stand der Vorbereitungen zum Kreisschützenfest.
Als Festplatz wird die landwirtschaftliche Fläche an der Mantinghauser Straße weiterhin zur Verfügung stehen. Dort werden die Festzelte aufgebaut und es wird weitere Infrastruktur installiert.
Die Brauerei Veltins ist weiterhin der Lieferant des Kreisschützenfestes für das traditionelle Schützengetränk.
Mit dem Festwirt wurde ein Vorvertrag abgeschlossen. Durch die Corona-Krise haben sich die Bedingungen in dem Gastronomiegewerbe geändert und es kann hierdurch mögliche Anpassungen geben.
Auch der Zeltverleih steht weiter zur Verfügung.

Durch die Corona-Pandemie wurden die Aktivitäten zum Kreisschützenfest in den Arbeitsgruppen heruntergefahren. Jetzt heißt es wieder auf den Stand von vor Corona zu kommen. Oberst Heinz Hennemeier rief deshalb alle dazu auf, die Vorbereitungen zum Kreisschützenfest fortzusetzen; denn nur gemeinsam kann das große Fest gelingen.
Für die bisherige Unterstützung bedankte er sich bei den vielen Helfern und hofft auf weitere Interessenten für die Mitarbeit in den Arbeitsgruppen.
Auch zu den Sponsoren gab er Informationen. Bisher hat er von den Sponsoren keine Absage erhalten.
Weitere Interessenten, welche das Kreisschützenfest sponsern möchten, können sich an den Vorstand wenden. Die Sponsoren werden in der Festzeitschrift, auf den Bildschirmen im Festzelt und auf der Internetseite des Kreisschützenfestes unter: https://www.ksf-2020.de präsentiert.

Zum Ende der Versammlung informierte Oberst Heinz Hennemeier über die aktuellen Termine der Schützenbruderschaft.
Ein Imbiss während der Versammlung sorgte für eine willkommene Unterbrechung des Programms und gab Anlass zu Gesprächen.

Weitere Informationen über die St. Landolinus Schützenbruderschaft Boke gibt es auf der Website: https://schuetzen.boke.de


19.10.2021   Text und Fotos: Josef Schäfermeyer

Zum Seitenanfang

Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok