Online-Übersetzer
21.02.2024
Lippedorf Boke

Bokes neue Mitbürger

Zwei Alltagsmenschen zieren den Platz vor der Pfarrkirche St. Landolinus
Flyer über "Delbrücker Geschichtsgeflüster" - Infos und Audio-Dateien auch online

Auf Initiative der Stadt Delbrück und in Zusammenarbeit mit den Heimatvereinen der Gemeinden, wurden für das Stadtgebiet Betonfiguren, so genannte Alltagsmenschen angeschafft. Unsere Lippegemeinde Boke konnte sich Ende August über zwei neue Mitbürger freuen. Für Boke schuf das Künstler-Team des Lechner-Hofes einen Pastor und ein Abbild des Boker Originals 'Schnuiderjohänneken' alias Bernhard Brockmann.
Seit dem die beiden Figuren den Landolinusplatz bereichern, wurden sie schlagartig zu Bokes begehrtesten und am meisten fotografierten Objekten.

Pastor und Schnuiderjohänneken - Zwei Alltagsmenschen in Boke
Pastor und Schnuiderjohänneken - Zwei Alltagsmenschen in Boke

Die Geschichten um Schnuiderjohänneken trug der Boker Ortsheimatpfleger Bernhard Kößmeier zusammen. Veröffentlicht wurden diese im Jahr 2022 in den Ausgaben der Zeitschrift 'Boke - Mein Dorf' und des Geschichtsmagazins 'damals & heute'.
Zukünftig wird die Geschichte um Schnuiderjohänneken und den Pastor lebendig. Über einen QR-Code und mittels ihrem Smartphone erhalten Interessierte die Möglichkeit, sich die Geschichte der beiden Alltagsmenschen sowie Informationen zur Gemeinde Boke in Hochdeutsch und Plattdeutsch anzuhören.

Finanziert wurde die Anschaffung der Alltagsmenschen aus Mitteln des EU-Förderprojekts 'Leader'.
Die 56. Ausgabe des Heftes 'damals & heute' des Delbrücker Geschichtsforums, in der die Geschichte von Schnuiderjohänneken veröffentlicht wurde, steht als PDF-Datei zum Download auf der Internetseite der Stadt Delbrück damals-und-heute-Nr.-56.pdf (stadt-delbrueck.de) zur Verfügung.

Unsere Nachbargemeinde Bentfeld hat auf die für sie vorgesehene Figur verzichtet. Daher wurde auf deren Wunsch in Boke ein zweiter Alltagsmensch aufgestellt.
In Absprache der Heimatvereine Boke und Bentfeld gesellte sich auf dem Platz vor einer der ältesten Kirchen in der Lippeaue zwischen Paderborn und Lippstadt zum Schnuiderjohänneken ein Pastor.
"Das passt!", so der Vorsitzende des Heimatvereins Bentfeld Fabian Evers, da zur Pfarrgemeinde Boke die Kirchengemeinde Bentfeld gehört.

Pastor und Schnuiderjohänneken - Zwei Alltagsmenschen zieren den Platz vor der Pfarrkirche St. Landolinus

 

Pastor und Schnuiderjohänneken - Zwei Alltagsmenschen in Boke
Pastor und Schnuiderjohänneken - Zwei Alltagsmenschen in Boke

Für das Projekt "Delbrücker Geschichtsgeflüster" stellt unsere Stadt Delbrück weitere Informationen zur Verfügung.
So gibt es einen Flyer mit allen Standorten der im Stadtgebiet verteilten 14 lebensgroßen Betonfiguren. Fotos der Figuren und eine Beschreibung über den geschichtlichen Hintergrund ergänzen die Informationen. Der Flyer ist im Rathaus der Stadt erhältlich.
Ein QR-Code auf dem Flyer führt auf die Internetpräsentation unserer Stadt Delbrück mit weiteren ausführlichen Informationen.
Hier gibt es neben den Standorten und den Fotos aller Figuren eine ausführliche Beschreibung zur Geschichte in hochdeutscher und plattdeutscher Sprache.
Über Audio-Dateien in Hochdeutsch und Plattdeutsch kann man sich die Geschichte der Figuren erzählen lassen.
Hier der Link zur Internetpräsentation mit dem "Delbrücker Geschichtsgeflüster":
Dieser Link ist auch im QR-Code an den Figuren vor Ort enthalten. Bei einer Begegnung mit den Figuren können die Besucher somit die Informatioen über ihr Smartphone abrufen.

08.09.2023   Text: Frank Remmert   Fotos: Frank Remmert

Copyright © 2024 Heimatverein Boke e. V.  Boker Wappen   Alle Rechte vorbehalten
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.